Niechorze ist ein altes Fischerdorf, Ostseebad und ein bekannter Urlaubsort. Im Norden – Ostasee mit sauberem Wasser und schönem Sandstrand; im Süden Liwia-Luza-See, Reservat der Wasservögel; im Osten ein duftender Kieferwald.

In Niechorze gibt es: Discos, Sommerkino, Restaurants, Bars, Pubs, Cafés, Billardsäle, Turnsäle, Fitness als auch ein empfehlenswertes Museum für Seefischfang. Ein paar Kilometer entfernt befindet sich ein Reiterhof, wo man reite lernen und mit der Kutsche fahren kann als auch ein Golfplatz.

Eine touristische Attraktion ist eine Schmalspurbahn "Ciuchcia - Retro Ekspres" von Pogorzelica (über Niechorze) bis nach Trzęsacz. Die nächtlichen Spaziergänge begleitet der aus dem XIX Jh. stammende und am Kliff stehende Leuchtturm. In dem 8km entfernten Trzesacz kann man die Ruinen einer gotischen und sagenhaften Kirche bewundern.  

Sehenswertes:

  • Kirchenruinen
  • Schloss- und Parkanlage aus dem XIX Jh.
  • Fischerkapelle vom Anfang des XX Jh.
  • Bauernhöfe aus dem XVIII - XIX Jh.
  • historischer Leuchtturm
  • Museum für Seefischfang
Reservat der Wasservögel